Zum Hauptinhalt springen

Sanierung des Langenthaler Stadttheaters bewilligt

Das denkmalgeschützte Stadttheater Langenthal kann saniert werden. Der Oberaargauer Regierungsstatthalter hat die Baubewilligung für die Erneuerung des Theaters erteilt.

Nun wurde die Baubewilligung erteilt: Das Stadttheater Langenthal kann saniert werden.
Nun wurde die Baubewilligung erteilt: Das Stadttheater Langenthal kann saniert werden.
Robert Grogg

Der einzige Einsprecher sei vom Bauvorhaben nicht mehr betroffen als beliebige Dritte oder die Allgemeinheit, teilte das Regierungsstatthalteramt am Montag mit. Deshalb sei dieser Mann nicht zur Einsprache legitimiert.

Der Gesamtbauentscheid erfolgt mit diversen Auflagen. Diese rühren aus Fachberichten der beigezogenen Amts- und Fachstellen. Insbesondere die kantonale Denkmalpflege hat dem Vorhaben nur mit Auflagen zugestimmt.

In diversen Punkten werde die Bauherrschaft die Details der Erneuerung vorgängig mit der Denkmalpflege absprechen müssen, schreibt der Statthalter. Das sei aber für die Bauherrschaft von Anfang an klar gewesen. Es hätten bereits mehrere Besprechungen stattgefunden.

Stimmberechtigte stimmten knapp zu

Im November vergangenen Jahres hatten bereits die Stimmberechtigten Ja gesagt zur Sanierung des Langenthaler Stadttheaters. Sie stimmten dem Investitionskredit von 14,7 Millionen Franken knapp zu.

Weil Stiftungen, Dritte und der Lotteriefonds über 4 Millionen Franken an die Sanierung beisteuern, kostet diese die Langenthaler netto rund 10 Millionen Franken. Das Stadttheater Langenthal zählt jährlich rund 20'000 Eintritte und gehört zu den wichtigen Kulturinstitutionen der Region.

SDA/chh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch