Zum Hauptinhalt springen

Schelte für den Langnauer Gemeinderat

Gleich zwei happige Nachkredite legte der Langnauer Gemeinderat dem Parlament vor. Das führte zu Kritik und Grundsatzfragen.

So könnte die Sporthalle im Oberfeld dereinst aussehen. Der Wettbewerb, an dem das Siegerprojekt Ligneolus auserkoren wurde, hat viel Geld verschlungen.
So könnte die Sporthalle im Oberfeld dereinst aussehen. Der Wettbewerb, an dem das Siegerprojekt Ligneolus auserkoren wurde, hat viel Geld verschlungen.
zvg

Der Bau einer Sporthalle im Langnauer Oberfeld liegt noch in weiter Ferne. Jedenfalls liegt er weiter weg, als der Grosse Gemeinderat (GGR) ahnte, als er im März 2011 einen Kredit von 350'000 Franken für die Durchführung eines Projektwettbewerbs bewilligte. Das Siegerprojekt ist zwar erkoren, aber aus finanziellen Gründen musste die Gemeinde das Projekt stoppen. Trotzdem hatte der GGR an seiner letzten Sitzung über eine Kreditabrechnung zu befinden. Und diese war unerfreulich: Statt der bewilligten 350'000 Franken kostete der Projektwettbewerb über 424'000 Franken. Das sind gut 74'000 Franken oder über 20 Prozent mehr als im Kredit vorgesehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.