Zum Hauptinhalt springen

Stadt und Tierschützer warnen vor «Todesfalle Auto»

Auf mehreren Parkplätzen im Ortskern stehen seit Anfang Juni Signalständer mit Tierschutzplakaten.

Bald weg: Die Tierschutzplakate auf Langenthaler Parkplätzen.
Bald weg: Die Tierschutzplakate auf Langenthaler Parkplätzen.
zvg

Ein süsser Hund und die Überschrift «Todesfalle Auto»: Mit diesen Merkmalen will ein Aktionsplakat einer privaten Tierschutzorganisation dieser Tage Automobilisten für das Tierwohl sensibilisieren. Die Plakatständer stehen seit Anfang Juni auf mehreren Parkplätzen im Langenthaler Stadtzentrum – etwa auf dem Dästerplatz, hinter der UBS oder beim Coop Tell. Läuft hier alles regelkonform ab?

Offenbar. Bei der Plakataktion handelt es sich laut Andreas Ryf, Vorsteher des Amts für öffentliche Sicherheit, um eine Präventionsmassnahme. Diese sei in Zusammenarbeit mit der Tierschutzorganisation entstanden. «Die Stadt nimmt hier einen Auftrag im Sinne der Öffentlichkeit wahr, um die Menschen für ein bestimmtes Thema zu sensibilisieren», sagt Ryf. Die Plakate samt Inhalt stammen von der Tierschutzorganisation, die Signalständer gehören der Stadt. Bald sei die Aktion zu Ende. Dann würden die Schilder verschwinden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch