Zum Hauptinhalt springen

Steuern gaben zu reden

Der Grosse Gemeinderat Langnau nahm die Rechnung einstimmig an. Die Steuererhöhung gab zur Kritik Anlass.

Die Gemeinderechnung von Langnau wurde einstimmig angenommen - zu reden gab nur die Steuererhöhung von letztem Jahr.
Die Gemeinderechnung von Langnau wurde einstimmig angenommen - zu reden gab nur die Steuererhöhung von letztem Jahr.
zvg

361'650 Franken beträgt das Minus in der Gemeinderechnung von Langnau. Dieser Umstand gab im Grossen Gemeinderat nicht Anlass zum Lob – kritisiert wurde diese Zahl aber auch nicht. Vielmehr war von links bis rechts grosse Erleichterung spürbar. Denn es hätte schlimmer kommen können: Budgetiert gewesen war nämlich ein Defizit von 2,17 Millionen Franken, die Besserstellung betrug somit 1,81 Millionen Franken. Vor dieser Ausgangslage war es keine Überraschung, dass die 33 anwesenden Ratsmitglieder die Rechnung einstimmig annahmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.