Zum Hauptinhalt springen

Über 50 Hunde auf Huskyfarm

Der Betreiber der Huskyfarm Emmental hofft auf ein besseres Image. Am Wochenende öffnete Wolf Fritz Bühler die Türen zu seinem Zwinger auf der Schyneggschwand.

Die Idylle trügt: Gegen Wolf Fritz Bühler, Besitzer der Huskyfarm Emmental, hat in den letzten Monaten die Polizei ermittelt.
Die Idylle trügt: Gegen Wolf Fritz Bühler, Besitzer der Huskyfarm Emmental, hat in den letzten Monaten die Polizei ermittelt.
BZ Archiv/Marcel Bieri
Es geht um Vermögensdelikte, Ehrverletzung und Widerhandlungen gegen das Tiergesetz.Archivbild
Es geht um Vermögensdelikte, Ehrverletzung und Widerhandlungen gegen das Tiergesetz.Archivbild
BZ Archiv/Hans Wüthrich
Bühler und seine Mitarbeiterin züchten Siberian Huskys, Alaska Huskys und Hounds, eine europäische Schlittenhunderasse.
Bühler und seine Mitarbeiterin züchten Siberian Huskys, Alaska Huskys und Hounds, eine europäische Schlittenhunderasse.
BZ Archiv/Claudia Langenegger
1 / 11

Sie hören auf die Namen Alaska, Texas, Polaris, Ontario. Patricia Zaugg, Mitarbeiterin auf der Huskyfarm Emmental, kennt die Vierbeiner alle mit Namen. Sie öffnet die Zwingertüre. Gegen 20 Huskys in einem der Hundegehege auf der Schyneggschwand am Schallenberg begrüssen die fremden Besucher freundlich. Neugierig und aufmerksam, aber ohne lautes Bellen, gehen die Vierbeiner in ihrem Revier auf die unbekannten Menschen zu, lassen sich streicheln und nehmen gleich die nächsten Besucher in Empfang.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.