Zum Hauptinhalt springen

Autolenker fährt Zaun um und flüchtet

In der Nacht auf Dienstag hat ein Autolenker den Gartenzaun eines Einfamilienhauses in Krauchthal umgefahren. Danach fuhr er einfach davon.

Die Ecke des Zauns rund um den Garten des Ehepaars Käser liegt am Boden.
Die Ecke des Zauns rund um den Garten des Ehepaars Käser liegt am Boden.
zvg

Als Elisabeth und Gerhard Käser aus Krauchthal am Morgen des 16. Januar die Fensterläden öffnen, trifft sie fast der Schlag. Rund drei Meter ihres Gartenzauns liegen am Boden. Rundherum verstreut: kleine graue Plastikteile.

Offensichtlich hat ein Autolenker den Zaun umgefahren und danach Fahrerflucht begangen. «In der Nacht blies ein kräftiger Wind, da gab es ab und zu laute Geräusche», so Elisabeth Käser. Deswegen hätten sie nichts vom Unfall gehört.

Das Ehepaar Käser habe die Polizei benachrichtigt, welche auch vorbei gekommen sei. Allerdings hätten die Beamten gesagt, die Chancen, den säumigen Fahrer zu finden, seien gering.

Spurenlage vor Ort entscheidend

Die Polizei ist am Dienstagmorgen vor Ort gewesen, wie Polizeisprecher Christoph Gnägi auf Anfrage bestätigte. Zum konkreten Fall kann er sich nicht äussern, da die Abklärungen noch laufen.

Generell seien die Erfolgsaussichten bei der Suche nach Verursachern solcher Unfälle sehr unterschiedlich: «es kommt darauf an, was für Spuren des Fahrzeugs oder des Halters man vor Ort findet», so Gnägi.

Elisabeth Käser ruft den Unfallfahrer auf, sich unter der E-Mail-Adresse online@bernerzeitung.ch zu melden: «Ich hoffe auf etwas Anstand und schlechtes Gewissen», so Elisabeth Käser.

Um den Lenker ausfindig zu machen habe sie schon einige Garagen angerufen, da das Auto eine Reparatur nötig habe: «Weil der Zaun mit Eisenstäben befestigt gewesen ist und so viele Autoteile herumliegen, muss das Fahrzeug stark beschädigt sein», meint Käser.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch