Zum Hauptinhalt springen

Burgdorf würdigt seine sportlichen Helden

Gut 250 Einzelsportler und Mannschaften wurden geehrt. Jeanne Brefin, Delia Sclabas, Marco Iseli und Sascha Lehmann gehören zu den Besten des Jahres 2017. Bei den Teams ragte der Minigolfclub Burgdorf heraus.

Sportkoordinatorin Evelyne Schäppi und Gemeinderat Christoph Grimm (links) stehen mit den Ausgzeichneten auf der Bühne: Claudia Anderegg (Minigolfclub Burgdorf), Marco Iseli (Triathlon), Jeanne Brefin (Endurance Pferdesport), die Mutter von Sascha Lehmann (Sportkletterer) und Delia Sclabas (Duathlon).
Sportkoordinatorin Evelyne Schäppi und Gemeinderat Christoph Grimm (links) stehen mit den Ausgzeichneten auf der Bühne: Claudia Anderegg (Minigolfclub Burgdorf), Marco Iseli (Triathlon), Jeanne Brefin (Endurance Pferdesport), die Mutter von Sascha Lehmann (Sportkletterer) und Delia Sclabas (Duathlon).
Daniel Fuchs

Es lief nicht alles so, wie es hätte laufen sollen: Das gedruckte Programm der Burgdorfer Sportlerehrung des Jahres 2017 konnte nicht in allen Punkten eingehalten werden. Stadtpräsident Stefan Berger lag mit einer Grippe im Bett, und Moderator Sergei ­Aschwanden musste wegen einer schweren Erkrankung im nächsten Umfeld kurzfristig absagen. Deshalb begrüsste Gemeinderat Christoph Grimm am Freitagabend die Anwesenden, und Lorenzo Mangiarratti, Präsident der Sportkommission, schlüpfte in die Rolle des Moderators. Beide «Einsatzspringer» meisterten ihre Zusatzjobs bestens.

Diplom und Schuhsack

Zum Einstieg wies Christoph Grimm auf die 101-jährige Julia Hawkins aus den USA hin, die erst im Alter von 60 Jahren mit Laufen begann und heute Weltrekordhalterin über den Hundertmeterlauf ist. «Freude haben und in jedem Alter Perspektiven sehen, das sind die besten Motivationen», hielt er fest.

Und dann fluteten rund 250 Einzelsportler und Einzelsportlerinnen sowie Teams über die Bühne der Markthalle. Zwischen Basketball zum Start und Tischtennis als Final erklommen Kinder und Jugendliche, Frauen und Männer aller Alterskategorien die Treppen links der Bühne. Sie nahmen ihre Diplome sowie einen praktischen Schuhsack in Empfang und verliessen über den rechten Abgang das Rampenlicht wieder.

Stets wurden Fotos und Ranking der Athleten auf Grossleinwand eingeblendet – dazu gab es Handschlag, Dank und ein paar launige Worte oder Fragen zum sportlichen Alltag von Moderator Mangiarratti. Im Interview gewährte Matthias Hofbauer, Unihockeyprofi der Nationalmannschaft, Einblicke in die anspruchsvollen Aufgaben eines Profispielers in ausländischen Teams mit häufigen Reisen.

Verletzter Sportkletterer

Dann war es so weit: Die mit Spannung erwartete Ernennung der Burgdorfer Sportlerin und des Sportlers sowie der Mannschaft von 2017 durch die Jury wurde bekannt gegeben. In der Kategorie Jugend schwangen Delia Sclabas (Duathlon) und Sascha Lehmann (Sportklettern) obenaus. Leider war der Sportler verletzungsbedingt abwesend, seine Mutter nahm die Urkunde in Empfang. Bei den Erwachsenen errangen Jeanne Brefin (Pferdesport Endurance) und Marco Iseli (Triathlon) den Titel.

Als Team erhielt der Minigolfclub Burgdorf mit Claudia Anderegg (Spielerin Nationalmannschaft) die Auszeichnung. Zum Schlussapplaus versammelten sich alle geehrten Sportlerinnen und Sportler auf der Bühne – ein vielfältiger und bunter Eindruck des grossen Sportangebotes. Die Big Band der Musikschule Burgdorf umrahmte den Abend. Und natürlich durfte am Ende der von der Stadt offerierte Apéro nicht fehlen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch