Zum Hauptinhalt springen

Das Bad in der Menge

Auf dem Dorfplatz in Sumiswald wurden am Freitagabend die beiden eidgenössischen Kranzschwinger Matthias Aeschbacher und Patrick Schenk von einigen Hundert Personen gefeiert.

Die Kranzschwinger Patrick Schenk (links) und Matthias. Aeschbacher sowie und die weiteren erfolgreichen ESAF-Teilnehmer wurden am Freitagabend in Sumiswald gefeiert.
Die Kranzschwinger Patrick Schenk (links) und Matthias. Aeschbacher sowie und die weiteren erfolgreichen ESAF-Teilnehmer wurden am Freitagabend in Sumiswald gefeiert.
Manuel Zingg
Einige hundert Personen feierten die erfolgreichen Athleten.
Einige hundert Personen feierten die erfolgreichen Athleten.
Manuel Zingg
Matthias Aeschbacher gibt Autogramme.
Matthias Aeschbacher gibt Autogramme.
Manuel Zingg
1 / 4

Von 56'500 Personen kann man sich als Schwinger nur in der Arena des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests 2019 in Zug feiern lassen. In Sumiswald war die Zahl der Zuschauerinnen und Zuschauer am Freitagabend natürlich nicht so gross, dafür sehr herzlich. Sieben Athleten des Schwingklubs Sumiswald hatten sich für das grösste je stattgefundene Schwingfest qualifizieren können. Alle sieben erbrachten Topleistungen und klassierten sich in der ersten Tabellenhälfte, zwei mischten gar um den Festsieg mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.