Zum Hauptinhalt springen

Das fehlende Wasser bereitet Sorgen

Einst sprudelte das Wasser bei Peter Gschwends Brunnen nur so aus der Röhre. Doch seit vier Jahren gibt die Quelle immer weniger Wasser her. Das ist kein Einzelfall.

Derzeit ist der Brunnen von Peter Gschwend trocken, einzig Regenwasser hat sich darin gesammelt. Fotos: Raphael Moser
Derzeit ist der Brunnen von Peter Gschwend trocken, einzig Regenwasser hat sich darin gesammelt. Fotos: Raphael Moser

Es herrscht Ebbe. Peter Gschwend steht vor dem Brunnen, aus dem Rohr fliesst derzeit kein Wasser. Die Pfütze auf dem Brunnenboden ist Regenwasser. Das war nicht immer so: Als der Stadtzürcher vor acht Jahren in den Sandacker in Schwanden zügelte, gab es Wasser im Überfluss. Doch in den letzten vier Jahren passiert es immer häufiger, dass wenig oder gar kein Wasser fliesst. Das Nass für das Haus wie auch für den Brunnen entspringt einer Quelle oberhalb der Liegenschaft in einem Wald.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.