Zum Hauptinhalt springen

Das Wasser im Zentrum

Die Gemeindeversammlung Hindelbank hat zwei Verpflichtungskredite für die Sanierung verschiedener Wasserleitungen zugestimmt.

Die Versammlung der Gemeinde Hindelbank stand am Montag ganz im Zeichen des Wassers. Und, zwangsläufig, auch des Geldes. Auf dem Gemeindeterritorium sollen diverse Wasserleitungen saniert werden.

Einige dieser Leitungen gehen bis auf die Zeit des Ersten Weltkrieges zurück. Alle 41 Anwesenden stimmten den beiden beantragten Verpflichtungskrediten zu. Es geht dabei einerseits um knapp 1,9 Millionen Franken für die Sanierung der Wasserleitungen am Moosweg und von der Münchringenstrasse bis zur alten Bahnhofstrasse sowie eines Teilstücks der Kanalisation. Und es geht andererseits um 500'000 Franken für die Sanierung der Wasserleitung an der Dorfstrasse und von der Hefe bis zur Münchringenstrasse.

Auch das Budget wurde von den Anwesenden einstimmig angenommen. Gemeinderatspräsident Daniel Wenger sprach denn auch von einer eher «langweiligen Versammlung». (ero)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch