Zum Hauptinhalt springen

Der Statthalter hatte nicht recht

Das Verwaltungsgericht hat entschieden: Der Gemeinderat hat alles richtig gemacht, als er vergangenes Jahr die Arbeiten am Schiessstand Steinern in Eggiwil vergab.

Im März 2017 wurden die Arbeiten ausgeschrieben. Doch saniert werden konnte der ­Kugelfang ­bisher nicht.
Im März 2017 wurden die Arbeiten ausgeschrieben. Doch saniert werden konnte der ­Kugelfang ­bisher nicht.
Thomas Peter

Eigentlich ist alles ganz einfach: Bis ins Jahr 2020 müssen im Kanton Bern sämtliche Schiessstände saniert sein. Auch jene, auf denen nicht mehr geschossen wird, wie die Anlage Steinern in Eggiwil. Seit 1995 ist dort kein Schuss mehr gefallen. 2017 war die Zeit der Sanierung gekommen, der Gemeinderat bewilligte den entsprechenden Kredit – 650'000 Franken – und schrieb die Arbeiten im März desselben Jahres öffentlich aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.