Zum Hauptinhalt springen

Senioren kämpfen für die Lushüttenalp

Seit 150 Jahren lassen Landwirte ihre Rinder auf der Lushüttenalp sömmern. Das Jubiläum der Genossenschafter wird überschattet von der Tatsache, dass das Interesse der jüngeren Mitglieder schwindet.

Hans Zürcher und Alpmeister Paul Sommer (rechts) bei der Lushütte. Sie wollen, dass die Alp auch künftig zur Sömmerung genutzt wird.
Hans Zürcher und Alpmeister Paul Sommer (rechts) bei der Lushütte. Sie wollen, dass die Alp auch künftig zur Sömmerung genutzt wird.
Thomas Peter

Sie gehört wohl zu den schönsten Wanderrouten im oberen Emmental: die Route, die vom Napf auf die Lüderenalp führt. Ziemlich genau in der Mitte der rund vierstündigen Wanderung be­findet sich ein heimeliges Alpbeizli. Es gehört zur Lushüttenalp, liegt auf 1339 Metern über Meer hart an der Grenze der Gemeinde ­Sumiswald, gehört aber zu Trub.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.