Zum Hauptinhalt springen

Ein Ja zu sauberem Wasser

Die Gemeinde muss ihren Heberbrunnen in der Grundwasserfassung Grauenstein verschieben. Kantonsstrasse, Bahnstrecke und anderes kamen ihm zu nahe.

Susanne Graf
Damit sauberes Trinkwasser in Langnau auch künftig fliesst, muss ein Heberbrunnen verschoben werden.
Damit sauberes Trinkwasser in Langnau auch künftig fliesst, muss ein Heberbrunnen verschoben werden.
Tamedia

Gerade in diesen heissen Tagen dürfte der eine oder andere Langnauer dankbar an die Grundwasserfassung in Grauenstein denken. Im Gebiet zwischen Trubschachen und Kröschenbrunnen bezieht die Gemeinde den Hauptteil ihres Trinkwassers. Nun muss der Heberbrunnen verschoben werden. Denn dort, wo er heute steht, könnte das Wasser verunreinigt werden. Der Brunnen stehe in Konflikt mit gewissen Gefahrenpotenzialen, die von der Kantonsstrasse, der Bahnstrecke, verschiedenen Wohnbauten und einer Schmutzwasserleitung ausgehen könnten. Das steht in den Unterlagen des Grossen Gemeinderates.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen