Zum Hauptinhalt springen

Feuerwehr rettet Rind aus Felshöhle

Ein Rind auf Abwegen: Im Hohgant fiel ein Rind in eine tiefe Höhle und konnte sich nicht mehr befreien. Mithilfe eines Helikopters gelang es der Feuerwehr, das Tier zu retten.

Die Rettungsaktion im Video.

Seit Sonntag wurde im Hohgantgebiet ein Rind vermisst. Weil es eine Glocke trug, konnte der Bauer es am Dienstag anhand der Bimmel-Geräusche in einem Karstloch lokalisieren.

Spezialisten der Berufsfeuerwehr Bern gelang es darauf, mit Hilfe von Air-Glaciers Berner Oberland, das Rind in einer spektakulären Rettungsaktion aus dem Loch zu befreien.

Dazu seilten sich zwei Feuerwehrmänner ab und fanden das Rind in etwa zehn Metern Tiefe. Mit einem Seilzug wurde das Tier dann hochgehievt und mit einem Helikopter wieder zurück auf die Alp gebracht. Es wurde bei seinem Abenteuer nicht verletzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch