Zum Hauptinhalt springen

Für den Ausbau des Schweinestalls brauchts eine neue Zone

Landwirt und Gemeinderatspräsident Andreas Bernhard will seinen Schweinemastbetrieb in Alchenstorf vergrössern. Dafür muss die ­Gemeinde aber den Zonenplan ändern. Im Dezember soll das Stimmvolk darüber befinden.

Tobias Granwehr
Auf der Parzelle mit dem schon bestehenden Schweinemaststall will Alchenstorfs Gemeinderatspräsident seinen Betrieb erweitern.
Auf der Parzelle mit dem schon bestehenden Schweinemaststall will Alchenstorfs Gemeinderatspräsident seinen Betrieb erweitern.
Thomas Peter

Andreas Bernhard beabsichtigt, sein Grundstück am Dorfrand in eine Intensivlandwirtschaftszone umzonen zu lassen. «Den Anstoss dazu geben wirtschaft­liche, rechtliche, organisatorische und familiäre Gründe», heisst es in einem von Bernhard selbst in Auftrag gegebenen Fachbericht.

Auf der besagten Parzelle des Landwirts, der in Alchenstorf ­Gemeinderatspräsident ist, steht ein Schweinemaststall mit 420 Plätzen. Er soll mit einem Erweiterungsbau für 650 Mastplätze ergänzt werden. Die Umzonung sei eine «elementare Voraussetzung für den Kapazitätsausbau», heisst es weiter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen