Zum Hauptinhalt springen

Fussgänger bei Unfall mit Auto tödlich verletzt

Am Montagabend ist in Burgdorf ein Fussgänger bei einem Verkehrsunfall mit einem Auto schwer verletzt worden. Er erlag kurze Zeit später im Spital seinen Verletzungen.

Die Unfallstelle war nicht mit einem Fussgängerstreifen markiert.

Ein Mann wollte am Montagabend, kurz vor 17.30 Uhr, die Heimiswilstrasse in Burgdorf auf der Einmündung des Fischermätteliweges überqueren. Dies an einer Stelle, die nicht mit einem Fussgängerstreifen signalisiert ist. Gleichzeitig näherte sich ein Auto, welches von Heimiswil her auf der Heimiswilstrasse Richtung Stadteinwärts unterwegs war. Aus noch zu klärenden Gründen wurde der Fussgänger frontal vom Auto erfasst und dabei schwer verletzt.

Der 78-jährige Schweizer aus dem Kanton Bern wurde durch ein Ambulanzteam erstbetreut und ins Spital gefahren, wo er kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen erlag.

Der betroffene Strassenabschnitt musste während knapp vier Stunden für die Unfallarbeiten gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr Burgdorf eingerichtet. Zur Klärung der Umstände sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen.

Polizei/lub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch