Zum Hauptinhalt springen

Grüene: Jetzt regt sich Widerstand

Das Hochwasserschutzprojekt an der Grüene sieht sich mit Opposition konfrontiert. 38 Einsprachen und Rechtsverwahrungen sind eingegangen.

Hans Flückiger (l.) und Hans-Ulrich Kläsi zeigen auf der Brücke in Grünenmatt, was sie am Hochwasserschutzprojekt stört.
Hans Flückiger (l.) und Hans-Ulrich Kläsi zeigen auf der Brücke in Grünenmatt, was sie am Hochwasserschutzprojekt stört.
Hans Wüthrich

«Das Ganze ist völlig überrissen und unverhältnismässig», sagt Hans Flückiger. Der ehemalige Lehrer und Heimleiter aus Grünenmatt und Ehemann der ehemaligen Gemeindepräsidentin Marianne Flückiger ist Initiant und Sprecher einer 68-köpfigen Gruppe von Grundeigentümern, die gegen das Hochwasserschutzprojekt der Schwellenkorporation Lützelflüh an der Grüene eine Kollektiveinsprache deponiert hat. Und sie hat gleich auch eine Interessensgemeinschaft (IG) gegründet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.