Zum Hauptinhalt springen

Ihr Kleiderschrank füllt eine ganze Werkstatt

Madlen Schär hat 30 Jahre lang Kleider, Hüte und Schuhe zusammengetragen. Jetzt will sie die Sachen weitergeben, am liebsten an eine Theatergruppe.

Madlen Schär weiss ganz genau, wo was liegt – auch nachdem sie ihr Lager vom Estrich in die Werkstatt gezügelt hat.  Fotos: Beat Mathys
Madlen Schär weiss ganz genau, wo was liegt – auch nachdem sie ihr Lager vom Estrich in die Werkstatt gezügelt hat. Fotos: Beat Mathys

Eigentlich ist das hier eine Werkstatt. Ein paar wenige Utensilien an den Wänden, Pinsel, Farbroller und Abklebeband etwa, verraten, dass hier ein Maler am Werk sein sollte. Sollte darum, weil der Raum momentan eher einer Brockenstube ähnelt oder einer übervollen Theatergarderobe.

Der Raum gehört zum Heim von Madlen Schär und ihrem Mann Walter in Lyssach. «Gehen Sie ruhig voraus», sagt sie und weist dem Fotografen den Weg. Lachend wartet Madlen Schär die Reaktion des Mannes mit der Kamera ab, die wie gewünscht ausfällt: überrascht und erstaunt. Wer erwartet schon eine solche Menge an Textilien hinter einer unscheinbaren Werkstatttür?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.