Zum Hauptinhalt springen

Kanton Bern trägt Sanierung des Casino-Theaters mit

Der Grosse Rat hat entschieden, die auffrischung des Burgdorfer Casino-Theater mit 3,4 Millionen zu untersützen. Dieses Geld soll aus dem Lotteriefonds bezahlt werden.

Das Casino Theater in Burgdorf muss für 13,2 Millionen Franken saniert werden.
Das Casino Theater in Burgdorf muss für 13,2 Millionen Franken saniert werden.
Thomas Peter

Der Kanton Bern unterstützt die geplante Sanierung des Burgdorfer Casino-Theaters mit 3,4 Millionen Franken aus dem Lotteriefonds. Das hat der bernische Grosse Rat entschieden.

Einstimmig stimmte er am Donnerstag dem entsprechenden Kreditantrag der Kantonsregierung zu. Das aus dem Jahr 1872 stammende Burgdorfer Gastspielhaus soll laut Grossratsunterlagen für insgesamt 13,2 Millionen Franken aufgefrischt werden.

Das Gebäude weist vor allem beim Brandschutz, beim Energieverbrauch, der Bühnentechnik und der Behindertenzugänglichkeit Mängel auf. Betrieben wird das Burgdorfer Casino-Theater von einer Aktiengesellschaft. Sie steht im Besitz der Stadt und der Burgergemeinde Burgdorf sowie von Kleinaktionären.

SDA/tpu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch