Lampe löst Brand in Einfamilienhaus aus

Bätterkinden

In Bätterkinden brannte es Mitte März in einem Einfamilienhaus. Das Feuer wurde von einer Lampe ausgelöst. Eine Frau wurde verletzt.

Der Brand ereignete sich am Tannenweg in Bätterkinden.
(Karte: Google Maps)

Der Brand in einem Einfamilienhaus in Bätterkinden von Mitte März ist aufgeklärt. Eine eingeschaltete Leselampe setze ein Sofa in Brand. Eine Frau, die sich im Haus befunden hatte, erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Die Frau konnte inzwischen das Spital wieder verlassen, wie die regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Freitag mitteilten. Der Brand ereignete sich am 14. März am Tannenweg.

Von brennenden Sofa aus breitete sich das Feuer in den Räumlichkeiten aus. Es entstand starker Rauch. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 150'000 Franken. Das Haus ist nach wie vor unbewohnbar.

mb/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt