Zum Hauptinhalt springen

Lenkerin bei Frontalkollision verletzt

Zum Glück endete die Kollision mit einer nur leicht verletzten Frau. Doch der Unfall sorgte bei vielen Matchbesuchern für Verzögerungen.

Um etwa 21.30 Uhr wurde der Kantonspolizei ein Autounfall beim Langnauer Dorfeingang ­gemeldet. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Lieferwagen auf der Bernstrasse von Bern her unterwegs, als er im Bereich des Ortseingangs auf die Gegenfahrbahn geriet.

Dort kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden Auto. Die 31-jährige ­Autolenkerin wurde dabei zum Glück nur leicht verletzt. Sie wurde mit der Ambulanz ins Spital gefahren. Der 29-jährige Lenker des Lieferwagens blieb derweil unverletzt.

Obwohl der Unfall damit relativ glimpflich ausging, hatte er für eine grosse Zahl von Verkehrsteilnehmern unangenehme Folgen. Denn der betroffene Strassenabschnitt musste für gut zwei Stunden komplett gesperrt werden. Und das ausgerechnet zu ­jenem Zeitpunkt, als das Eishockeyspiel in der Ilfishalle zu Ende war und die privat angereisten Hockeyfans den Heimweg an­treten wollten.

Zahlreiche Verkehrsteilnehmende hätten von der Feuerwehr Langnau umgeleitet werden müssen, teilt die Polizei mit. Ihre Ermittlungen zum Unfallhergang laufen.

pkb/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch