Zum Hauptinhalt springen

Letzte Runde

Es war der drittletzte Freitag im alten Jahr. Der drittletzte Freitag, ehe eine Ära zu Ende geht. Ehe ein Dutzend Stammgäste sich einen anderen Zufluchtsort suchen muss. Auf ein paar letzte Biere im Warteck in Burgdorf.

Freitagabend, 17 Uhr, Feierabendbier: Nach und nach trudeln die Stammgäste ein – wie jeden Abend, seit Jahrzehnten.
Freitagabend, 17 Uhr, Feierabendbier: Nach und nach trudeln die Stammgäste ein – wie jeden Abend, seit Jahrzehnten.
Olaf Nörrenberg

Das Warteck ist eine letzte Bastion vordigitalen Lebens. Ein Ort, wo kaum was anderes über den Tresen geht als Bier, Wein und Kaffee. Wo die Zeitungen noch rascheln, das Radio Oldies abspielt, wo noch schleimig gehustet und dann und wann geflucht wird. Wo es reicht, das Getränk mit einem Kopfnicken zu bestellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.