Zum Hauptinhalt springen

Lücke im Wahlreglement geschlossen

Bei den Wahlen 2015 sorgte die Doppelkandidatur des Ratspräsidenten Beat Singer für Diskussionen. Mit einem neuen Wahlreglement dürfte es für die Utzenstorfer SVP nun schwierig werden, ihre Sitze zu verteidigen.

Als Präsident ist Beat Singer bereits gewählt. Ob die SVP im Gemeinderat Sitze verliert, ist aber noch ungewiss. Foto: Marcel Bieri
Als Präsident ist Beat Singer bereits gewählt. Ob die SVP im Gemeinderat Sitze verliert, ist aber noch ungewiss. Foto: Marcel Bieri

Sie war die grosse Gewinnerin bei den Wahlen im Jahr 2015: die SVP. Die Volkspartei machte einen Sitz im Utzenstorfer Gemeinderat gut und stellte zudem neu den Gemeinderatspräsidenten Beat Singer. Mit vier von sieben Sitzen hat sie seither die Mehrheit im Rat. Auf Kosten der SP. Diese hat vor vier Jahren einen Sitz verloren. Ob die SVP ihre Sitze bei den Wahlen vom kommenden Wochenende halten kann, ist ungewiss. Denn ein Faktor, der damals wohl wesentlich zum guten Resultat beitrug, hat sich in der Zwischenzeit geändert: ein Passus im Wahlreglement. «Das Wahlreglement hatte einen Konstruktionsfehler, der vormals nie zum Tragen kam», wie es FDP-Präsident Adrian Läng formuliert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.