Noch kein Nachfolgerfür 3M gefunden

Der Weltkonzern 3M hat sein neues Quartier in Langenthal bezogen – damit wird die Industrieliegenschaft an der Lyssachstrasse in Burgdorf leer. Wer dort neu einzieht, steht noch nicht fest.

Das Logo wird auch bald verschwinden. 3M ist aus Burgdorf weggezogen.

Das Logo wird auch bald verschwinden. 3M ist aus Burgdorf weggezogen.

(Bild: Thomas Peter)

Philippe Müller

Die Adresse steht für Prominenz: An der Lyssachstrasse 190 in Burgdorf war bis Anfang 2013 der Pharmariese Roche mit seiner Diabetes Care AG zu Hause. Nur wenig später nach dem Auszug von Roche zog etwas überraschend die 3M Emea GmbH mit 220 Mitarbeitern an selber Stätte ein.

Schon bald wurde jedoch klar, dass Burgdorf für die Firma, die unter anderem die gelben Post-it-Zettel herstellt, nur eine Zwischenstation sein würde: Beim Bahnhof Langenthal konnte sich 3M eine Parzelle für einen Neubau sichern. Dieser ist vor wenigen Tagen bezogen worden. Das bedeutet logischerweise auch, dass an der Lyssachstrasse 190 in Burgdorf Platz für einen neuen Mieter entstanden ist.

Wird sich erneut eine so prominente Firma von internationalem Format ansiedeln? Wohl eher nicht. Die Tendenz gehe in die Richtung, dass sich mehrere ­Mieter die Fläche teilen werden. «Wir stehen momentan mit mehreren Interessenten in fortgeschrittenen Verhandlungen und sehen einer Wiedervermietung positiv entgegen. Unterschrieben ist jedoch noch nichts», sagt Patrick Djizmedjian. Er ist Kommunikationsverantwortlicher des Immobilienfondsanbieters Procimmo SA, dem die Liegenschaft gehört.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt