ABO+

Oberemmentaler gehen schützend voraus

Der Jagd- und Wildschutzverein übernimmt eine Vorreiterrolle im Kanton: Im ehemaligen Amt Signau stellt er flächendeckend Drohnenpiloten, die Rehkitze orten.

  • loading indicator

Mit einer Heugabel in der einen und einem leeren Futtersack aus Papier in der anderen Hand steht Wildhüter Fritz Dürig vor rund fünfzig Personen. Im Saal des Restaurants Sternen in Zollbrück haben sich Jäger und einige Landwirte versammelt. Sie wollen sich über die jüngsten Methoden der Rehkitzrettung informieren lassen. Auf dem Tisch neben Dürig liegen denn auch vier handliche Drohnen. Handelsübliche Geräte seien es, die lediglich zusätzlich mit einer Wärmebildkamera ausgestattet werden müssten, wird der Truber Thomas Röthlisberger später erklären.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...