Zum Hauptinhalt springen

Peter Stucki tritt zurück

In Signau ist Gemeinderat Peter Stucki per sofort zurückgetreten. Grund dafür sind gesundheitliche Probleme.

In Signau ist Gemeinderat Peter Stucki per sofort zurückgetreten.
In Signau ist Gemeinderat Peter Stucki per sofort zurückgetreten.
Thomas Peter

Peter Stucki wird per sofort nicht mehr im Gemeinderat von Signau mitarbeiten. Er erkläre seinen Rücktritt mit gesundheitlichen Gründen, steht in einer Medienmitteilung. Auf Anfrage sagt Stucki, dass ihn eine Lungenembolie zu entsprechenden Überlegungen gezwungen habe. «Der Gemeinderat bedauert den Rücktritt von Peter Stucki ausserordentlich, hat aber für die Beweggründe vollstes Verständnis», steht in der Mitteilung weiter.

Peter Stucki wurde letzten Herbst bei den Gesamterneuerungswahlen für die SP als neues Mitglied in den Gemeinderat gewählt. Für die SP war das Grund zu grosser Freude, gewann sie doch erstmals in ihrer Geschichte zwei Sitze in der Exekutive. Doch nebst dem inzwischen zum Gemeindepräsidenten ernannten Arno Jutzi und Peter Stucki standen damals keine weiteren Namen zur Wahl. Deshalb ist jetzt auch kein Ersatz da, der für den Zurücktretenden nachrutschen könnte.

Gestützt auf das Reglement über die Urnenwahlen und –abstimmungen haben die Unterzeichnenden der Wahlliste nun die Möglichkeit, einen neuen Vorschlag einzureichen. «Der Gemeinderat wird die Kandidatin oder den Kandidaten ohne Wahlverhandlung als gewählt erklären», steht im Schreiben der Exekutive. Mache die SP von diesem Vorschlagsrecht aber keinen Gebrauch, werde der Gemeinderat einen öffentlichen Wahlgang anordnen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch