Zum Hauptinhalt springen

Publizist ist abgeblitzt

Das Zwangsmassnahmengericht Emmental-Oberaargau durfte das Videomaterial eines Mannes freigeben, der sich unbefugt Zugang in Hühnermastbetriebe verschafft und dort gefilmt haben soll. Das entschied das Bundesgericht.

Vergeblich wehrte sich der Besitzer von Videoaufnahmen aus einem Hühnermastbetrieb dagegen, dass die Staatsanwaltschaft Einblick nahm. Foto: Valerie Chetelat
Vergeblich wehrte sich der Besitzer von Videoaufnahmen aus einem Hühnermastbetrieb dagegen, dass die Staatsanwaltschaft Einblick nahm. Foto: Valerie Chetelat

Wegen Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch, Verletzung der Geheim- oder Privatsphäre durch Aufnahmegeräte und Widerhandlung gegen das Tierschutzgesetz ermittelte die regionale Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau gegen einen Mann.

Diesem wurde vorgeworfen, er habe sich in den Kantonen Bern, Freiburg und Waadt unbefugt Zugang zu fünf Hühnermastbetrieben verschafft und dort Videoaufnahmen gemacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.