Zum Hauptinhalt springen

Sporthalle wird teurer

Der Spatenstich für die Sporthalle Oberfeld in Langnau lässt immer noch auf sich warten, und schon ist klar: Das Bauprojekt wird mehr kosten als geplant.

So soll die neue Sporthalle im Oberfeld aussehen.
So soll die neue Sporthalle im Oberfeld aussehen.
zvg

Nach Ostern sollen die Baumaschinen auffahren. Der formelle Spatenstich werde am 6. April erfolgen, teilte Langnaus Gemeindepräsident Walter Sutter (SVP) im Grossen Gemeinderat mit. Damit erfolge der Start für die Bauarbeiten an der neuen Sporthalle im Oberfeld mit einer Verzögerung von rund zwei Monaten.

Grund dafür seien «unterschiedliche Aussagen zum Baugrund», erklärte Sutter. Die Gemeinde habe zum ursprünglichen geologischen Gutachten eine Zweitmeinung einholen müssen. Während bei den bisherigen Berechnungen von «absoluter Trockenheit» ausgegangen worden sei, sage das neue Gutachten nun voraus, «dass mit Hang- und Grundwasser zu rechnen ist».

Der Gemeindepräsident machte die Parlamentarier darauf aufmerksam, dass beim Bauvorhaben mit bisher nicht einkalkulierten Mehrkosten von 2 bis 2,5 Prozent zu rechnen sei. Denn nun sei im Untergrund eine «aufwendige Abdichtung» vorzunehmen.

Sutter sprach von einer Drainageleitung und der Installation einer Pumpe, damit die Gemeinde für den Extremfall gerüstet sei. Vor allem aber müsse eine massive, voraussichtlich 45 Zentimeter dicke Bodenplatte gebaut werden, «damit das Ganze nicht plötzlich schwimmt».

sgs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch