Zum Hauptinhalt springen

Thunstetten-Mord: Verhandlung im April

Zweieinhalb Jahre nach der Tat befasst sich das Regionalgericht Emmental mit dem Mord an einer Praxisassistentin in Thunstetten. Angeklagt ist ein 53-jähriger IV-Bezüger, gegen den das Opfer aussagen sollte.

Am 1. Oktober ist in Thunstetten eine Frau tot aufgefunden worden.
Am 1. Oktober ist in Thunstetten eine Frau tot aufgefunden worden.
Markus Heinzer, newspictures
Beim Opfer handelt es sich um eine 38-jährige Schweizerin.
Beim Opfer handelt es sich um eine 38-jährige Schweizerin.
Markus Heinzer, newspictures
Am 11. Oktober wurden die Untersuchungen werden Mordes eröffnet.
Am 11. Oktober wurden die Untersuchungen werden Mordes eröffnet.
Markus Heinzer, newspictures
1 / 5

Die 38-jährige Frau war in ihrer Parterrewohnung in Thunstetten niedergestochen worden. Noch am selben Tag, am 1. Oktober 2013, nahm die Polizei einen Mann serbischer Herkunft fest. Tags darauf wurde die Tatwaffe, ein Messer, gefunden. In den Wochen darauf erhärtete sich der Verdacht, nachdem die ersten ­Ergebnisse der Spurenuntersuchung bekannt waren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.