Zum Hauptinhalt springen

Traktor fahren heisst Geduld haben

Seit gut zehn Jahren bietet das Inforama Traktorfahrkurse für Frauen an. Auch Andrea Zürcher will künftig selbstständig Kreiselheuer anhängen und Siloballen umplatzieren.

Die Teilnehmerinnen lassen sich das ungewohnte  Traktormodell erklären.
Die Teilnehmerinnen lassen sich das ungewohnte Traktormodell erklären.
Beat Mathys
Erich Zurbuchen lässt nicht nach, bis die Traktorfahrerin auf der Wippe die Balance halten kann. Das wird später in steilen Auffahrten helfen.
Erich Zurbuchen lässt nicht nach, bis die Traktorfahrerin auf der Wippe die Balance halten kann. Das wird später in steilen Auffahrten helfen.
Beat Mathys
Andrea Zürcher am Steuer.
Andrea Zürcher am Steuer.
Beat Mathys
1 / 5

Sie wissen, was eine Zapfwelle ist. Und dass sie zum Ankoppeln der Ballenzange Zugmaul und Oberlader einklinken müssen, ist ihnen bekannt. Wo die Hydraulikschläuche anzuhängen sind, ebenfalls. Nur will das gerade nicht funktionieren.

«Zu Hause geht das auch nie», sagt eine der neun Teil­nehmerinnen, die an diesem Tag auf dem Areal des Inforama Rüti einen Traktorfahrkurs für Frauen besuchen. Kursleiter Erich Zurbuchen zieht einen Lappen aus dem Hosensack und erklärt etwas. Etwas, das den Frauen offenbar ein Rätsel löst. Künftig werden sie erfolgreich sein, wenn sie zu Hause «noch hurti» die Ballenzange anhängen und ein paar Siloballen vom Feld führen sollen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.