Trotz finanzieller Unsicherheit muss der Kanton vorwärtsmachen

Burgdorf/Oberburg

Ein Kommentar von BZ-Redaktor Urs Egli zum Projekt «Emmentalwärts.

Urs Egli

Seit vierzig Jahren wird im unteren Emmental darüber diskutiert, wie der Durchgangsverkehr aus den Dörfern gebracht und flüssiger durch die Stadt geführt werden kann. Schon damals drohten Hasle, Oberburg und Burgdorf im Verkehr zu ersticken.

Bis heute hat sich die Situation dramatisch verschlechtert. 20000 Fahrzeuge fahren an Werktagen durch die drei Dörfer. Von Wohnqualität entlang der Hauptachse kann schon lange nicht mehr gesprochen werden. Es musste etwas gegen die Blechlawine unternommen werden.

Nun liegt endlich eine Lösung auf dem Tisch, die mehrheitsfähig sein könnte. Von der Maximalvariante mit einem Tunnel von Hasle bis fast zum Autobahnanschluss Lyssach spricht niemand mehr. Auch die Umfahrung von Burgdorf durch das Meienmoos ist aus Naturschutzgründen zu Recht aus dem Gesamtprojekt gekippt worden.

Die Verkehrssanierung mit dem Namen «Emmentalwärts», die jetzt in die Mitwirkung geht, bringt Vorteile für alle Verkehrsteilnehmer – für Autofahrer, Buspassagiere und Fussgänger. Die Eingriffe in das Landschaftsbild sind vertretbar, zumal die Umfahrung von Oberburg hauptsächlich in einen Tunnel gelegt wird.

Und weil die Zentren von Oberburg und Hasle beruhigt werden, wird auch eine Siedlungsentwicklung nach innen möglich.

Bis die Bagger auffahren können, dauert es noch drei Jahre. Diese Zeit muss genügen, um die Finanzierung der 418 Millionen Franken teuren Verkehrssanierung auf eine sichere Grundlage zu stellen.

Möglich ist dies nur, wenn der Grosse Rat zum Baukredit Ja sagt und die Bundesmillionen ins Emmental fliessen. Um Letzteres zu erreichen, muss der Regierungsrat im Ständerat Lobbyarbeit leisten. Erst wenn der Geldtopf des Agglomerationsprogramms des Bundes angezapft werden kann, ist sichergestellt, dass ab 2032 die ersten Autos auf der neuen Strasse durch das untere Emmental fahren können.

BZ-Redaktor Urs Egli

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt