Zum Hauptinhalt springen

Turnen im Aluzelt

Nach jahre­langem Hin und Her wird die Turnhalle in Hindelbank nun erweitert. ­Während der Bauphase steht für die Sportlektionen ein ­Provisorium auf dem Schulhausplatz der Primarschule zur Verfügung.

Ungewöhnliche Umgebung: Bis zur Fertigstellung der Bauarbeiten an der Turnhalle wird in diesem Zelt Sport getrieben.
Ungewöhnliche Umgebung: Bis zur Fertigstellung der Bauarbeiten an der Turnhalle wird in diesem Zelt Sport getrieben.
Daniel Fuchs

Es dauerte lange, bis sich die Gemeinde Hindelbank dazu entschloss, den Erweiterungsbau der Turnhalle anzugehen. Seit kurzem wird nun aber gebaut (wir berichteten). Die Bauphase wird gemäss Planung ein Jahr dauern und im Herbst 2017 abgeschlossen werden.

Während dieser Zeit wird der Sportunterricht der Kinder aber keinesfalls ausfallen. «Provisorisch steht auf dem Platz vor dem Primarschulhaus ein Zelt zur Verfügung, das als Doppelturnhalle dienen wird», sagt Gemeinderatspräsident Daniel Wenger. Es handle sich dabei aber nicht um ein herkömmliches Modell im Sinne eines Festzelts, sondern um eine aus Aluprofilen bestehende Spezialkonstruktion. Derzeit befinde sich die Übergangslösung noch im Aufbau, aber bis zum Schulstart am kommenden Montag sollte das Zelt bereit sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.