Zum Hauptinhalt springen

Umfahrung Oberburg kommt nicht bei allen an

Die vom Kanton geplante Verkehrssanierung Burgdorf-Oberburg-Hasle stösst zwar bei den betroffenen Gemeinden mehrheitlich auf Gegenliebe. Doch üben die Grünen und der Verkehrs-Club Kritik am 418-Millionen-Projekt.

Urs Egli
Die Verkehrssanierung Burgdorf-Oberburg-Hasle soll die Stadt Burgdorf verkehrstechnisch entlasten. Die Visualisierung zeigt den Kreisel Nord und die Zufahrt zum Tunnel in Oberburg.
Die Verkehrssanierung Burgdorf-Oberburg-Hasle soll die Stadt Burgdorf verkehrstechnisch entlasten. Die Visualisierung zeigt den Kreisel Nord und die Zufahrt zum Tunnel in Oberburg.

418 Millionen Franken will der Kanton Bern in das Verkehrsprojekt Emmentalwärts investieren. Mit Bahnunterführungen, Lichtsignalanlagen und Busspuren soll der Verkehr durch die Stadt Burgdorf verflüssigt werden. Die von der täglichen Blechlawine am stärksten tangierte Gemeinde Oberburg würde mit einem 1,1 Kilometer langen Tunnel umfahren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen