Zum Hauptinhalt springen

Und es gibt dort doch Lebewesen

Ein Mann fuhr in Bachhaus zu schnell und musste das Permis abgeben. Verteidigend behauptete er, er habe dort noch nie ein Lebewesen gesehen. Anwohnerin Vreni Schär-Friedli gefällt diese Äusserung nicht.

Um in den Kindergarten zu kommen, müssen Vreni Schär-Friedlis Nichten Melanie und Sabrina die Strasse ohne Fussgängerstreifen queren.
Um in den Kindergarten zu kommen, müssen Vreni Schär-Friedlis Nichten Melanie und Sabrina die Strasse ohne Fussgängerstreifen queren.
Thomas Peter

Es ist bitterkalt. Eine weisse Reifschicht auf Bäumen und Wiese erweckt den Eindruck, die Welt sei mit Zuckerguss überzogen. Doch sie ist es nicht.

Mit Getöse rumpelt ein Lastwagen vorbei. Entweder fährt er zu schnell, oder es wirkt nur so, denn die eisige Bise, die ihm folgt, geht durch Mark und Bein. Bedrohlich wackelt die Last des nächsten LKW, als auch dieser mit ungebremster Geschwindigkeit vorbeidonnert. Zwei weitere solche Gefährte werden noch folgen, und währenddessen vergeht keine Minute.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.