Wenn der Bioladen in die Oberstadt expandiert

Burgdorf

In der Schmiedengasse in Burgdorf eröffnet Margrith Nöthiger eine Integral-Filiale. Sie will damit eine Lücke verkleinern – und sich einen Traum erfüllen.

Eröffnung statt Weltreise: Margrith Nöthiger vor ihrer Filiale.<p class='credit'>(Bild: Thomas Peter)</p>

Eröffnung statt Weltreise: Margrith Nöthiger vor ihrer Filiale.

(Bild: Thomas Peter)

Wo während 40 Jahre Uhrenunikate des berühmten Entwerfers Armin Strom tickten, entsteht seit Anfang letztem Monat eine Filiale des Bioladens Integral. Margrith Nöthiger, seit acht Jahren Inhaberin des Hauptgeschäfts an der Poststrasse, entschloss sich zu dieser Geschäftserweiterung. «In der Oberstadt finden die Anwohner nur wenig Lebensmittel», sagt Margrith Nöthiger. «Ich möchte diese Lücke verkleinern.» Gleichzeitig will sich die vife Geschäftsfrau mit Jahrgang 1955 für die Jahre nach ihrer Pensionierung ein feines, kleines Wirkungsfeld auf- und ausbauen.

In der neuen Filiale wird auf rund 30 Quadratmetern ein ausgewähltes Sortiment an Flocken, Dörr- und Hülsenfrüchten, Honig, Öl und Essig, Teigwaren, Reis sowie haltbare Lebensmittel angeboten. Ein Teil dieser Produkte kann auch offen in eigene Behälter abgefüllt werden. In der Kühlvitrine finden sich Milch, Butter, Yoghurt und abgepackter Käse. Das gesamte Sortiment stammt aus biologischem Landbau, möglichst aus der Region – etwa von der Biofarm Kleindietwil – und ist mit dem Knospen-Label versehen.

Keine Konkurrenz

Weder Brot noch Frischprodukte sind vorläufig in der neuen Integral-Filiale zu finden, da Margrith Nöthiger den Wochenmarkt und das Oberstadtangebot nicht konkurrenzieren will. Falls Situation oder Kundenwünsche es erfordern, kann sie mit ihrem Sortiment aus dem Hauptgeschäft spontan darauf eintreten.

Der Laden Integral mit biologischen Angeboten wurde bereits 1979 in Burgdorf an der Rütschelengasse gegründet. Ungefähr zur Jahrtausendwende entstand das grosszügige Geschäft an der Poststrasse. Nebst der Inhaberin arbeiten dort vier Teilzeitmitarbeiterinnen.

Werner Ryter, Zimmermann und Gründungsmitglied von Integral, stellt die Einrichtung in Naturholz massgenau für die neue Filiale her. Der rückwärtige Ladenteil dient als Büro und wird durch einen Vorhang unterteilt. «Anstelle einer Weltreise realisiere ich mit diesem Geschäft einen länger wirkenden Traum», sagt Margrith Nöthiger lächelnd.

Die Inhaberin ist gelernte Drogistin und hat ihre Überzeugung für naturnah und biologisch produzierte Lebensmittel bereits 1983 mit der Eröffnung des Reformhauses Aarau vertreten. Einige Jahre im Reformhaus Worb rundeten ihre Erfahrungen ab, ehe sie sich vor acht Jahren zur Übernahme von Integral in Burgdorf entschloss. «Mir liegen die feinen und gesunden Produkte aus biologischem und naturbelassenem Anbau sowie der Umweltschutz sehr am Herzen», so Margrith Nöthiger.

Eröffnung: Dienstag, 16. Mai. Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag, jeweils 9 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18.30 Uhr; Samstag, 9 bis 12.30 Uhr.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt