ABO+

Wer aufs Plakat will, muss selber aktiv werden

Eine Umfrage bei den fünf wählerstärksten Emmentaler Parteien zeigt, dass Wahlplakate nicht überall gleich hoch im Kurs stehen. 

In Reih und Glied: Wahlplakate auf dem Burgdorfer Kronenplatz.

In Reih und Glied: Wahlplakate auf dem Burgdorfer Kronenplatz.

(Bild: Marcel Bieri)

Simon Scheidegger@theSimon_S

Alle vier Jahre ist der Herbst ein Wahlherbst. Und das bedeutet, dass sie plötzlich überall auftauchen, die Köpfe der Kandidierenden; an Bahnhöfen, auf öffentlichen Plätzen, am Strassenrand oder im Garten des Nachbarn. Wahlplakate haben im Moment gerade wieder Hochkonjunktur. Allerdings messen die fünf wählerstärksten Parteien der letzten Parlamentswahlen im Wahlkreis Emmental diesen unterschiedlich grosse Bedeutung zu.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...