Zum Hauptinhalt springen

Wo der Hund begraben liegt

Eine Frau fühlte sich von zwei Hunden belästigt und erschreckt. Das schilderte sie unter Tränen dem Gericht. Doch was sie sagte, stimmte nicht.

Benjamin Lauener
Wegen seiner beiden belgischen Malinois wurde ein Mann angezeigt. Jetzt wehrte er sich vor Gericht.  (Symbolbild) Foto: iStock
Wegen seiner beiden belgischen Malinois wurde ein Mann angezeigt. Jetzt wehrte er sich vor Gericht. (Symbolbild) Foto: iStock

Als die Vorsitzende den Fall zum ersten Mal las, dachte sie: viel Lärm um nichts. So drückte es Nicole Fankhauser am Ende der Verhandlung aus. Kurz zuvor hatte sie den Beschuldigten in allen Punkten freigesprochen, ihm eine Entschädigung von 4402.50 Franken zugesprochen und die Verfahrenskosten von voraussichtlich 2807 Franken dem Kanton Bern auferlegt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen