Zum Hauptinhalt springen

(Zu) schnell ins Verderben

Er raste nicht. Aber er fuhr deutlich zu schnell in Bachhaus. Nun ist der Mann vom Regionalgericht verurteilt worden. Stärker schmerzt ihn aber der drohende Permisentzug. Dieser kommt für ihn im ungünstigsten Moment.

Der Angeklagte war mit seinem Lieferwagen in einer 50er-Zone mit 75 km/h unterwegs. Deswegen soll ihm nun neben einer hohen Geldstrafe auch der Ausweis entzogen werden.
Der Angeklagte war mit seinem Lieferwagen in einer 50er-Zone mit 75 km/h unterwegs. Deswegen soll ihm nun neben einer hohen Geldstrafe auch der Ausweis entzogen werden.

Bachhaus, Gemeinde Rüegsau, irgendwann im Februar dieses Jahres: Ein Mann fährt in einem Lieferwagen von Rüegsauschachen her Richtung Affoltern. Er kennt die Strecke gut. Dann blitzt es in der Nähe der Sägerei. Das Fahrzeug ist zu schnell unterwegs. Etwas über 75 hat es drauf statt der erlaubten 50 Stundenkilometer. Damit fällt das Vergehen bereits haarscharf in die Kategorie «grobe Verkehrsregelverletzung».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.