ABO+

Zur Tracht trägt frau Kunsthandwerk

Wer die Gotthelf-Tracht trägt, darf sich nicht irgend ein Tuch um die Schulter legen. Dieser Platz ist dem Gärnli vorbehalten. Helen Egli ist eine der wenigen, die weiss, wie die edlen Teile geknüpft werden.

Helen Egli beim Filochieren eines Dreiecktuches für die Gotthelftracht. Fotos: Raphael Moser

Helen Egli beim Filochieren eines Dreiecktuches für die Gotthelftracht. Fotos: Raphael Moser

Susanne Graf

Sie setzt sich aufs Sofa und nimmt einen mit Stoff überzogenen, dick gepolsterten Backstein auf den Schoss. Darauf ist eine angefangene schwarze Handarbeit mit einer Nadel fixiert. Jetzt nimmt Helen Egli eine Stricknadel in die linke und eine mit offenen Ösen versehene andere Nadel in die rechte Hand.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt