Zum Hauptinhalt springen

Zwischen Ernstfall und Spiel

Feuerwehrleute probten den Ernstfall. Aber nicht nur: Sie hatten auch Spass am Atemschutz-Wettkampf, den die Fire-Fighter Brandis organisiert hatten.

Gertrud Lehmann
Mit vereinten Kräften gegen die Stahltür. Die Feuerwehr Zollikofen am Atemschutz-Wettkampf. Fotos: Marcel Bieri
Mit vereinten Kräften gegen die Stahltür. Die Feuerwehr Zollikofen am Atemschutz-Wettkampf. Fotos: Marcel Bieri

Die Rauchwolken waren schon von weitem zu sehen. Wie manches Kind dachte dabei wohl: «Hurra, die Schule brennt»? Aber nein, es brannte nur in den bereitgestellten Bauten auf dem Schulhof in Grünenmatt, und rasch wurden die Flammen von Feuerwehrleuten immer wieder gelöscht.

Zum vierten Mal veranstaltete der Verein Fire-Fighter Brandis in Grünenmatt einen Atemschutz-Wettkampf für Feuerwehrleute aus der ganzen Schweiz. Dabei massen sich am Samstag 21 Teams mit total 104 Leuten auf fünf Posten mit folgenden Aufgaben: Löschen, Unfall, technische Hilfeleistung, Geschicklichkeits-Parcous und Quiz/Tabu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen