Zum Hauptinhalt springen

Erdbeeren brannten im Feld

Wurde eine Zigarette weggeworfen? Im Gwatt brannte gestern ein Erdbeerfeld. Knapp ein Drittel der Ernte wurde zerstört.

Die Feuerwehr Thun musste gestern nach 16 Uhr ins Gwatt ausrücken. Der Grund: Der hintere Teil des Erdbeerfeldes im Gwatt gegenüber dem Bonstettenpark geriet in Brand. «Knapp die Hälfte der Ernte ist zerstört», bedauert Daniel Bergmann, Pächter des Bonstettenguts an der Gwattstrasse. Er habe das Feld vor einer Woche zum Ernten frei gegeben. «Weshalb das Feuer ausgebrochen ist, welches sich von Erdbeerreihe zu Erdbeerreihe ausbreitete, weiss ich nicht», sagt der nicht rauchende Landwirt und blickt auf die Feuerwehrmänner und die schwarz gebrannten Erdbeerstauden. Weggeworfene Zigarette? Ob es ein weggeworfener Zigarettenstummel, eine vom Wind hergetriebene Glut oder sonst ein Feuer auslösender Gegenstand sei, könne er nicht beurteilen. «Jedenfalls», sagt er, «biete ich das Erdbeerfeld zum Selberpflücken seit zwölf Jahren an, und gebrannt hat es noch nie.» Die Brandursache war bis gestern Abend noch nicht bekannt und ist Gegenstand der Ermittlungen.sft>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch