Zum Hauptinhalt springen

Erdbeeren brannten nieder

Knapp ein Drittel des Erdbeerfeldes im Gwatt ist zerstört. Gestern Nachmittag brach ein Feuer aus. Weshalb, ist noch offen.

Wer grillierte Erdbeeren liebt, hätte wohl Freude gehabt – nicht jedoch Daniel Bergmann, Pächter des Bonstettenguts im Gwatt. In seinem Erdbeerfeld, das er vor einer Woche zur Ernte freigegeben hat, brach Feuer aus. Der Brand breitete sich von Staudenreihe zu Staudenreihe aus, doch die Feuerwehr Thun konnte ihn rasch unter Kontrolle bringen. Trotzdem wurde knapp ein Drittel des Feldes zerstört, welches in diesem Jahr nicht mehr ersetzt werden kann. Ob es ein weggeworfener Zigarettenstummel, eine vom Wind hergetriebene Glut oder sonst ein Feuer auslösender Gegenstand sei, konnte Bergmann nicht beurteilen. Die Brandursache ist Gegenstand der Ermittlungen. sft>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch