Zum Hauptinhalt springen

Erfolgreiche Zwei- und Vierbeiner

SteffisburgDie Gemeinde Steffisburg ehrt alljährlich ausserordentliche Leistungen ihrer Bürger. Für 2010 wurden unter anderem Sportler, ein Fleischfachmann und ein

«Um erfolgreich zu sein, muss man auf vieles verzichten und dranbleiben», sagte Jürg Marti, Gemeindepräsident von Steffisburg, am Montagabend im Restaurant Chamäleon in die Runde. «Das habt ihr getan, denn ich sehe Gesichter, die letztes Jahr auch schon hier waren.» Die rund 25 Geehrten lächelten stolz oder blickten verlegen zu Boden. Ein Hund wedelte freudig mit dem Schwanz. Als Anerkennung für die herausragenden Leistungen veranstaltet die Gemeinde Steffisburg jedes Jahr eine Feier mit anschliessendem Apéro für ihre erfolgreichen Einzelbürger, Vereine und Unternehmen. Stern-Gewinner gewürdigt Erfolgreich sein kann man in vielen Sparten. Der knapp 20-jährige Marco Müller war bester Schweizer Fleischfachmann. Am Wettstreit wurde er in verschiedenen Disziplinen rund ums Fleisch geprüft: Fleischplatten zusammenstellen und Koteletts grillieren etwa. Die Bürki Electric AG wurde mit dem Thuner Sozial-Stern ausgezeichnet. Das ist ein Förderpreis für Unternehmen, die sich speziell für psychisch beeinträchtigte Menschen und ihre Integration ins Erwerbsleben einsetzen (wir berichteten). «Wir können von diesen Menschen lernen. Sie sind gute Indikatoren, wenn es etwa stressig wird und das noch niemand sonst bemerkt», sagte Geschäftsleiter Stefan Schneeberger, in dessen Betrieb auf rund 30 Angestell-te 3 psychisch Beeinträchtigte kommen. «Schlagende» Argumente Die schwarze Schäferhündin Raja war an der Ehrung zum wiederholten Mal mit ihrem Herrchen, Fritz Kneubühl, dabei. Letztes Jahr holte sie sich den Schweizer-Meisterschafts-Titel als Lawinenhund, dieses Mal ist sie die beste Sanitätshündin. Kneubühl und seine Partnerin mit der feuchten Schnauze sind somit im Sommer und Winter auf Menschensuche – allerdings nur sport- und hobbymässig. «Obwohl man Raja durchaus für Ernstfälle brauchen könnte», sagte Kneubühl stolz. Neben diesen eher ungewöhnlichen Ehrungen gab es auch die klassisch sportlichen Auszeichnungen. Klettern, Laufen, Triathlon und Segeln etwa. Und vor allem eins scheinen die Steffisburger gut zu können: zuschlagen. 2010 holten sie sich zahlreiche Meistertitel in Judo und Karate. Gemeindepräsident Marti ermunterte die Steffisburger, weiterhin dranzubleiben – anscheinend vor allem in der Kampfkunst. Er beendete die Ehrung mit den Worten: «Und nun schlagt zu beim Apéro.» Sibyl HeissenbüttelDie geehrten Steffisburger: Einzelpersonen und Zweierteams: Lisa Binggeli (Klettern), Samuel Hürzeler (Inferno-Triathlon), Roman Hirter (Gebäudetechnikerberufe in der Kategorie Heizungsinstallateur), Robin Oester (Sprint 60 m und Mille Gruyère 1000 m), Marco Müller (Fleischfachleute), Fritz Kneubühl (Schweizer Meisterschaft der Belgischen Schäfer), Cornelia und Ruedi Christen (Internationale Schweizer Meisterschaft der Klasse Tempest), Pascal Waber (Judo), Ulrich Pogson (Judo), Sina Aebi (Karate), Cedric Aebi (Karate), Daniel Schärer (Diensthundewettkampf), Sara Ruchti (Gerätemeisterschaft), Fränzi Mägert-Kohli (Snowboard). Teams: Ramona Schneider, Lena Manten, Flavia Künzi, Natascha Künzi, Katja Ruchti, Tanja Kneubühl (Rope Skipping); TV Steffisburg (Schulsport Mädchenteam). Firmen: Bürki Electric AG (Thuner Sozial-Stern). >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch