Erste Skigebiete gehen am Samstag in Betrieb

Oberland

Los gehts mit Wintersport: Bereits am Samstag öffnen die ersten Skigebiete im Berner Oberland ihre Anlagen.

Das Skigebiet Grindelwald nimmt am Wochenende seinen Betrieb auf.

Das Skigebiet Grindelwald nimmt am Wochenende seinen Betrieb auf.

(Bild: Manuel Zingg)

«Die kalten Nächte der Woche waren für die Beschneiung ideal und haben die Präparierung einiger Pisten in unseren Gebieten ermöglicht. Grindelwald und Wengen können damit pünktlich zum ersten Adventswochenende in die Wintersportsaison starten», verkündet Jungfraubahnen-Sprecherin Patrizia Bickel. So nehmen die beiden Sesselbahnen Arven und Lauberhorn den Wochenendbetrieb auf.

Auch auf der gegenüberliegenden Seite der Weissen Lütschine, am Schilthorn, gehen am Samstag und Sonntag die folgenden Bahnen auf: Riggli, Muttleren, Kandahar, Allmiboden und Maulerhubel. Die Luftseilbahn fährt ab Stechelberg bis zur Zwischenstation Birg auf 2677 Metern Meereshöhe. Die Talabfahrt durch das Kanonenrohr nach Mürren hinunter ist offen.

Wochenendbetrieb haben auch die Bahnen Hahnenmoos, Metsch und Bühlberg in Adelboden-Lenk. In Elsigen-Metsch herrscht ab Samstag durchgehender Betrieb. Bereits seit vier Wochen offen sind nebst der Luftseilbahn auch der neue Skilift Tsanfleuron und der Dôme inklusive Skipisten auf Glacier 3000.

bpm

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt