«Es braucht ein Pilotprojekt fürs ganze Land»

Am Donnerstag wurde in Bern über das Grimselbahn-Projekt informiert. Die Oberländer Reaktionen darauf.

Das Video von Swissgrid und der Grimselbahn AG illustriert das Projekt «Schmalspurbahn durch die Grimsel». Video: youtube.com/swissgrid

Samuel Günter@samuel_guenter

«Wir sehen es als Chance», meint Walter Brog, Gemeindepräsident von Innertkirchen, angesprochen auf die Grimselbahn. «Rein vom Ortsbild her ist es schön, wenn die Freileitungen im Boden verschwinden.» Brog betont, dass die Region in die Planung einbezogen wurde. Er selbst sei als Verwaltungsrat der Grimselbahn AG von Beginn weg dabei gewesen. Der Gemeindepräsident verspricht sich vom neuen Bahnanschluss auch touristisch einiges.

Dem schliesst sich Hanspeter Wenger, CEO und Verwaltungsratspräsident der Bergbahnen Meiringen-Hasliberg AG, an. «Die Grimselbahn würde die Destination Haslital enorm aufwerten», meint er und ergänzt: «Ich bin überzeugt, dass mehr Walliser den Weg ins Oberhasli finden würden, als Hasler ins Wallis.»

Auch Stefan Otz, Direktor von Interlaken Tourismus, attestiert dem Projekt hohes touristisches Potential. «Es braucht im Schweizer Tourismus wieder mal ein Pilotprojekt für das ganze Land.» Otz glaubt, dass man das grösste Schmalspurnetz der Welt «hervorragend» vermarkten könnte. «Es handelt sich um ein ganz neues Reiserlebnis. Statt einer Kreuzfahrt auf dem Meer macht man eine Kreuzfahrt in der Bahn.» Schon heute sei die Schweiz ein «Bahn El Doradado». «Wir verfügen schon heute über wunderschöne, bekannte Bergstrecken, die man so zusammenhängen könnte.»

Mit dem Angebot könne man gemäss Otz eine neue Nachfrage schaffen. «Gerade bei den attraktiven Individualgästen aus dem asiatischen Fernmarkt könnte das sehr beliebt sein.»

Auch beim der Regionalkonferenz Oberland-Ost ist man dem Projekt gegenüber «im Grundsatz positiv eingestellt», wie Präsident Peter Flück bestätigt. «Die Geschäftsleitung der Regionalkonferenz wurde letztes Jahr informiert und wir haben auch eine finanzielle Beteiligung an den Untersuchungen beschlossen.» Nun wolle man die Resultate vertieft prüfen. «Dann schauen wir, ob und wie wir das Projekt weiter unterstützen.»

Das sagte Peter Teuscher, Verwaltungsratspräsident der Grimselbahn AG, im Interview gegenüber berneroberlaender.ch/Newsnetz:

Video: Christian Häderli

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt