Zum Hauptinhalt springen

Es kommt zum Duell

OstermundigenChristian Zahler tritt Ende Jahr als

Zehn Jahre seien eine gute Amtszeit, sagt Christian Zahler (SP), der seit 2003 Gemeindepräsident von Ostermundigen ist. Zahler verzichtet deshalb bei den Gesamterneuerungswahlen im Herbst auf eine weitere Kandidatur. Im Interview zeigt er sich zufrieden mit seiner Amtszeit. Die Gemeinde sei gut vorangekommen und biete heute «städtische Wohnqualitäten». Die SP eröffnete gestern bereits das Rennen um Zahlers Nachfolge. Mit Gemeinderätin Regula Unteregger, Vorsteherin des kantonalen Sozialamts, sowie dem langjährigen Fraktionschef Norbert Riesen präsentiert sie zwei profilierte Köpfe, die sich für das Amt interessieren. Doch auch im Lager der SVP steht mit Aliki Panayides, der Sekretärin der kantonalen SVP, eine bekannte Persönlichkeit bereit. Panayides ist seit 2008 Mitglied des Gemeinderats. Die SVP hofft laut Präsident Markus Truog auf nur eine bürgerliche Kandidatur. Damit möchte die Partei das Amt zurückzuholen, das sie 2003 verloren hat.haeSeite 5>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch