Zum Hauptinhalt springen

Euphorie nach der Playoff-Qualifikation

Playoff-Hamburger, Playoff-Leibchen und Playoff-Rabatte: Der Erfolg der SCL Tigers zieht im ganzen Emmental Kreise.

«Dieser Hype ist unglaublich», sagt Christoph Bärtschi, die treue Seele bei den SCL Tigers. Fast jeden Tag meldeten sich Fans mit neuen Ideen, wie der Klub seinen Erfolg vermarkten könnte. Aktiv geworden sind zum Beispiel 17 Emmentaler Metzger. Sie haben einen Playoff-Hamburger kreiert, den sie bis nächsten Donnerstag für 15 Franken das Kilo verkaufen. Auch Dipl. Ing. Fust hat sich etwas einfallen lassen: Nachdem die Fans für ihren Trainer das Transparent «John Fust – und es funktioniert» entrollten, gewährt der Haushaltgerätehändler Fust im Ilfis-Center Langnau bis am 5.Februar «10 Prozent Playoff-Rabatt auf alles». Die Tigers ihrerseits lancierten die Aktion Playoff-Dress. Auf diesem können sich alle Fans und Sympathisanten, die mindestens 100 Franken einzahlen, mit ihrem Namen verewigen. Mit dem Erlös soll ein Teil der Playoff-Prämien der Mannschaft finanziert werden. Denn wirtschaftlich müssen die Tigers nach wie vor kämpfen: Das budgetierte Defizit beträgt schon ohne Playoff-Prämien 1 Million Franken. Geld zusammenbringen wollen auch die Fans. Manfred Hurni und Gerhard Wiedmer starteten die Aktion «Let’s go!», bei der vier Sponsoringmöglichkeiten zur Auswahl stehen: 10 Rappen pro gespielte Minute in den Playoffs, 50 Rappen pro Goalie-Abwehrparade, 7 Franken pro erzieltes Tor oder 50 Franken pro Playoff-Sieg. Heute wieder in den Verkauf kommen sollen die grünen Playoff-T-Shirts von Teletext. Die ersten 500 Stück waren innert wenigen Stunden ausverkauft, nun wurden 500 weitere nachbestellt. So kann das Heimspiel heute Abend gegen Davos zur «grünen Party» werden: Die Tigers rufen alle Zuschauerinnen und Zuschauer auf, in grünem T-Shirt, grüner Jacke, Hose oder Brille in der Ilfishalle zu erscheinen – als Freude darüber, «dass Wille Berge versetzen kann». maz>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch