Zum Hauptinhalt springen

Exot der Lüfte verlässt Thun

SpitzmarkeLead

AviatikSeit knapp drei Wochen hat Besitzer Tom Schrade sein Wasserflugzeug des Typs Sikorsky S-38 (Bild) unfreiwillig auf dem Airfield Thun parkiert. Ein Motorschaden verunmöglichte ihm den Weiterflug, nachdem er das Wasserflugzeugtreffen auf dem Brienzersee besucht hatte. Nun neigt sich der Aufenthalt dem Ende entgegen. Ein neuer Motor, der aus den USA eingeflogen werden musste, ist montiert. «Ich will spätestens am Montag Thun verlassen», sagt der ehemalige Navy-Kampfpilot Schrade.ropSeite 2>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch