Zum Hauptinhalt springen

Farnern

Auch im Oberaargau Nicht nur in den Tourismusregionen Berner Oberland oder Bielersee gibt es Gemeinden mit Vorschriften über den Erstwohnungsanteil (Ewap), sondern auch im Oberaargau. Es handelt sich um die Juragemeinde Farnern. Wie der Kanton gestern bekannt gab, hat auch Farnern die eigenen Ewap-Vorschriften unvollständig angewendet. Allerdings habe die Gemeinde die Situation auf Anweisung von Regierungsstatthalter Martin Sommer schon im Jahr 2009 bereinigt. Laut Sommer ging es konkret um fünf Fälle, bei denen der Vorbehalt bezüglich Erstwohnungsanteil nicht als Auflage im Bauentscheid und folglich auch nicht im Grundbuch vermerkt war. Bei deren Bereinigung habe es keine Probleme mit den betreffenden Liegenschaftsbesitzern gegeben. Das bestätigt Gemeindepräsident Roland Guazzini. Es handle sich bei den Liegenschaften nicht um Zweitwohnungen, sondern um feste Wohnsitze. Erstwohnungsanteile bezwecken die Einschränkung des Zweit- respektive Ferienwohnungsbaus. So sollen die Einheimischen vor massiv steigenden Wohnungs- und Baulandpreisen geschützt werden. Die Gemeinden entscheiden autonom, ob sie Ewap-Vorschriften einführen oder nicht.drh>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch