Zum Hauptinhalt springen

FDP ist gegen Kontingente

GrindelwaldDie FDP Grindelwald unterstützt die Neugestaltung der Dorfstrasse und die Sanierung der Schulanlage, ist aber gegen

Bei den Urnenabstimmungen der Gemeinde Grindelwald vom 3.Dezember unterstützt die FDP einstimmig beide Vorlagen, also die Sanierung und den Ausbau der Schulanlage Graben wie auch die Gewährung einer Bürgschaft zugunsten des Altersheims Grindelwald. Bei den Geschäften zur Gemeindeversammlung am 3.Dezember werden alle Kreditvorlagen unbestritten unterstützt. Ebenso wird die Überbauungsordnung Bär von der FDP als zukunftsgerichtete, gästefreundliche Infrastruktur zur Annahme empfohlen. Im gleichen Sinne sieht die Partei die Neugestaltung der Dorfstrasse, die dazu führen soll, das Dorf fussgänger- und gästefreundlicher zu gestalten. Die Massnahmen zur Reduzierung der Durchfahrtsgeschwindigkeiten sind für die FDP ebenso begrüssenswert. Die Initiative zur Kontingentierung des Zweitwohnungsbaus wird von der FDP hingegen zur Ablehnung empfohlen. Als einen wichtigen Grund führt die Partei an, dass die Initiative zu einem Bauboom vor deren Wirksamkeit führe. Zudem werden laut FDP durch die Kontingentierung «bestehende Häuser ausgehöhlt und in teure Zweitwohnungen umgestaltet». «Die FDP stellt sich genau wie die Initianten gegen einen überbordenden Bau von Zweitwohnungen. Sie ist jedoch überzeugt, dass der Ansatz über die Kontingentierung genau das Gegenteil bewirkt, nämlich eine weitere Verteuerung des Wohnungsbestandes», heisst es in einer Mitteilung. Die Anpassung des Baureglementes zur besseren Handhabung des Ewap wird von der FDP unterstützt. Zu den eidgenössischen Abstimmungen über die Ausschaffungsinitiative beziehungsweise deren Gegenvorschlag hat man sich den Parolen der schweizerischen Mutterpartei sowie der bernischen FDP angeschlossen: Nein zur Initiative und Ja zum Gegenvorschlag. Bei der Steuergerechtigkeitsinitiative wurde ein Nein beschlossen. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch